Tätigkeitsbericht der Freienvertretung 2019

Tätigkeitsbericht der Freienvertretung

Im Juni 2019

Vorwort

Liebe Kolleg/innen und Kollegen,

„Respekt und Rechte für Freie“ – unser Claim mag alt sein, bringt aber auch die aktuellen Probleme immer noch auf den Punkt: Respekt können uns immer wieder verschaffen, aber mit den Rechten hapert es weiter. Und auch in diesem Jahr gilt: Rechte fallen leider nicht vom Himmel, sondern müssen erkämpft werden. Tätigkeitsbericht der Freienvertretung 2019 weiterlesen

Im Wortlaut: Der neue Honorarrahmen Programm

Am 22. Mai 2019 haben die Tarifparteien drei Dokumente paraphiert:

Der Tarifvertrag über die Inkraftsetzung setzt den Start des Angleichungsprozesses auf den 1.1.2020 fest und regelt den Übergang bis zum Erreichen des Ziels – vor allem den Schutz bestehender Honorare vor Absenkung und die Dynamisierung bei regulären Tarifsteigerungen.

Der Honorarrahmen definiert die Tätigkeiten und legt die Höhe neuen Honorare fest. Weil der Übergang stufenweise erfolgt, gibt es den Honorarrahmen in zwei Versionen:

  • Der „Start-Honorarrahmen“ tritt zum 1. Januar 2020 in Kraft. Weniger als die dort genannten Zahlen darf der Sender dann nicht mehr bezahlten.
  • Der (Ziel-)“Honorarrahmen“  enthält die Höhe der Honorare, die die Tarifparteien eigentlich für angemessen halten. Wann das Ziel erreicht wird, ist leider offen – aber bis dahin darf kein bisher übliches Honorar abgesenkt werden.

Der Tarifvertrag muss noch von den Gremien bestätigt werden.

Nach 14 Jahren: Honorarrahmen Programm kann kommen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, dass wir für die Freien im Programm jetzt endlich einheitliche und faire Honorare vereinbaren können. Nach fast 14 Jahren sind unsere Verhandlungen abgeschlossen. Der Honorarrahmen soll am Mittwoch paraphiert werden, danach sind die Gremien gefragt. Der Start der ersten Stufe ist für den 1.1.2020 geplant.

Unser wichtigstes Ziel war immer: Gleiches Arbeit, gleiches Geld. Egal, ob fest oder frei. Egal, ob in Potsdam oder Berlin. Egal, ob in Tagesdiensten oder beim Beitragmachen. Egal, ob beim Radio, im Fernsehen oder Online. Nach 14 Jahren: Honorarrahmen Programm kann kommen weiterlesen

Newsletter: +++Programmhonorare+++ Reporter*innenteam+++ Familiensonderzahlung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Der zurückliegende „Tag der Arbeit“ wäre natürlich sehr geeignet gewesen, um Durchbrüche bei den Programmhonoraren zu vermelden – frei nach dem Motto: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit! Leider gab es in der Verhandlungsrunde am Vorabend des Maifeiertags doch noch Dissens. Ein Knackpunkt war die Frage, ob der rbb im Zuge der Angleichung auch die unterschiedlich lange Arbeitszeit von Festen und Freien anerkennt. Newsletter: +++Programmhonorare+++ Reporter*innenteam+++ Familiensonderzahlung weiterlesen

Infoveranstaltung zum Thema Freie und Familie

Alles rund um Kind und Kegel

  • Familiensonderzahlung – hab ich Anspruch darauf?
  • Ich steh im Dienstplan und mein Kind ist krank –was tun?
  • Wie läuft das mit den Kinderbetreuungszeiten?
  • Meine Eltern sind pflegebedürftig – wie kann ich das mit meiner Arbeit vereinbaren?

Einige der Fragen, die auf der Infoveranstaltung beantwortet werden. Ihr habt sicherlich noch mehr?! Um alle Fragen umfassend zu klären, haben wir Experten aus der Personalabteilung eingeladen.

Wann?

  • Dienstag 14. Mai 2019
  • ab 17 Uhr

Wo?

  • Erfrischungsraum HdR
  • Berlin

Eure Freienvertretung

Newsletter: Reporterteam, Familien-Info-Tag, Alternativer Zukunftstag

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Reporterteam kommt! Leider ist eine zentrale Forderung der Freienvertretung nicht umgesetzt worden. Bis zuletzt haben wir kritisiert, dass eine Zulage von 30 Euro für den Kameramenschen zu wenig ist. Schließlich ersetzt er zukünftig auch den/die Kameraassistent*in. Da die Freienvertretung wegen fehlender Rechte im Freienstatut nur ein gemeinsames Verfahren mit dem Personalrat durchführen konnte – und der Personalrat letztendlich anderer Meinung war -, sind wir mit unserer Forderung gescheitert. rbb und Personalrat haben sich auf eine Richtlinie für den Regelbetrieb geeinigt. Positiv an der Regelung, an der die Freienvertretung lange mitverhandelt hat: es gibt einen verbindlichen Kriterienkatalog, wann ein Reporterteam eingesetzt werden kann und wann nicht. Und: wer nicht im Reporterteam arbeiten möchte, muss keine Angst haben, dass Einsatztage von der Bestandsgarantie abgezogen werden. Newsletter: Reporterteam, Familien-Info-Tag, Alternativer Zukunftstag weiterlesen

Newsletter: Steuererklärung, Tarifverhandlungen, Reporterteam

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach dem Freienkongress ist vor dem Freienkongress! Wir gratulieren den SWR-Kolleg*innen zum Dicken Brett! Freuen uns, dass der medienpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Martin Rabanus Freie auch in Personalräten sehen möchte. Dass der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer den Rundfunkbeitrag für gute Arbeit und ohne Arbeitsverdichtung für Freie einsetzen will. Und denken viel darüber nach, wie wir nach dem Bestandsschutz für NPG-Freie auch mehr Sicherheit für PG-Freie erreichen können. Es gibt viel zu tun, und in einem Jahr kommen wir wieder zusammen. Vielleicht ja in einem sehr zentral gelegenen Sender, dessen Gesamtpersonalratsvorsitzender freier Mitarbeiter ist. Newsletter: Steuererklärung, Tarifverhandlungen, Reporterteam weiterlesen