Archiv der Kategorie: Stellungnahme der Freienvertretung

Einladung zur Informationsveranstaltung zum neuen Honorarrahmen Programm

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
der rbb hat den Gewerkschaften einen neuen Entwurf zum Honorarrahmen für die freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Programm vorgelegt. Die Freienvertretung hat den Entwurf veröffentlicht http://programm.rbbpro.de/ – dort kann er auch von euch kommentiert werden – und auf der Freienversammlung am 26.6.2018 wurde er bereits besprochen.
Für eure speziellen Anregungen und etlichen Detailfragen gibt es nun einen zusätzlichen Termin am:

Dienstag, 3.7.2018
um 16 Uhr
HdR, Raum 02.01.040
(ehemaliger 105er)

Wir freuen uns über euer zahlreiches Erscheinen!
Eure Freienvertretung

rbb macht ein Angebot für einen neuen Honorarrahmen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Freienversammlung am kommenden Dienstag

26. Juni/10-12 Uhr/HdR ehemaliger 105er, 1.OG, Raum 02.01.040, direkt über dem Pförtner

wirft ihre Schatten voraus. Wie bereits angekündigt, wollen wir mit euch u.a. über die zukünftigen Honorare für Freie im Programm diskutieren. rbb macht ein Angebot für einen neuen Honorarrahmen weiterlesen

#Metoo: Freie sind besonders gefährdet – Schutz für freie Hinweisgeber*innen!

Stellungnahme #Metoo

Der Umgang mit Sexismus und sexueller Belästigung ist auch im rbb ein Thema! Offene Diskussionsrunden und die Einrichtung eines anonymen Postfachs für Betroffene und Hinweisgeber*innen können wichtige Schritte hin zu einer Unternehmenskultur sein, die dem Alltagssexismus und sexuellen Übergriffen keinen Raum bietet. Die Freienvertretung unterstützt diese Maßnahmen der Geschäftsleitung. Sie können allerdings nur erfolgreich sein, wenn sie der besonders ungeschützten Situation der freien Mitarbeiter*innen Rechnung tragen. #Metoo: Freie sind besonders gefährdet – Schutz für freie Hinweisgeber*innen! weiterlesen

Alter, was diese Woche wieder los war!

++++++Newsletter der Freienvertretung+++++++     08.06.2018

 Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Eigentlich sollte es die „Topmeldung“ dieses Newsletters sein: das verbesserte Angebot der Geschäftsleitung zum Honorarrahmen Programm  – für diese Woche war es angekündigt. Endlich faire Honorare in Reichweite – 15 Jahre nach Gründung des rbb? Ein paar Tage werden wir wohl noch länger gedulden müssen: Alter, was diese Woche wieder los war! weiterlesen

Alt, krank, urlaubsreif?

Versammlung am 28.5.2018 um 17.00 Uhr in Berlin

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

am 29. Mai geht es mit den Verhandlungen um den sogenannten „12a-Tarifvertrag“ weiter, der im rbb die sozialen Leistungen für arbeitnehmerähnliche Freie regelt – also die Leistungen etwa bei Urlaub, Krankheit, Schwangerschaft, aber auch Regelungen bei Beendigung und Einschränkung von freier Mitarbeit. Alt, krank, urlaubsreif? weiterlesen

„Völlige Unkenntnis der realen Arbeitsbedingungen“

Ein Interview mit VJ-Sprecher Jan Wiese

Jan Wiese, der seit vielen Jahren für unterschiedliche Redaktionen des rbb als Videojournalist arbeitet, hat an der Gefährdungsbeurteilung (kurz GBU) für Videojournalisten teilgenommen. Die ist im letzten Jahr von der Fa. Caro durchgeführt worden. Arbeitspsychologen haben Arbeitsbedingungen, Workflow und psychische Belastungen der VJ unter die Lupe genommen. GBUs sind übrigens gesetzlich vorgeschrieben. Sie liefern Erkenntnisse darüber, ob Arbeitsbedingungen angemessen sind. Gibt es Kritik oder Klagen von Mitarbeiter_innen,  ist der Arbeitgeber angewiesen, geeignete Maßnahmen zur Verbesserung einzuleiten.
Die Freienvertretung hat mit Jan Wiese über seine Erfahrungen als „GBU-Forschungsobjekt“ gesprochen und wollte seine Einschätzung zu den Ergebnissen der GBU erfahren. Hier seine Antworten.
„Völlige Unkenntnis der realen Arbeitsbedingungen“ weiterlesen